Samaria-Schlucht

Die größte Schlucht Europas ist 18 Kilometer lang und hat einen Wanderweg um etwa 14 Kilometer. Seine Breite variiert von 150 bis 3 Meter in der engsten Stelle – das ist das so genannte "Eiserne Tor". Canyon war zu einem Nationalpark zum Schützen der seltenen Arten von Flora und Fauna im Jahre 1962 erklärt worden. Im Jahre 1980 wurde Canyon mit dem Titel der schönsten Region Europas ausgezeichnet.

Von wilder  Natur umgeben, ist das die einzige Örtlichkeit, wo lebt das "Tier", wie die Einheimische die kretische wilde Ziegen nennen. Entlang der Schlucht besiedeln das Ort auch viele seltene Vogelarten, wachsen seltene und Wildblumen und Kräuter wie Organium dictamus oder Erondas (ein naher Verwandter von Fraxinella und Sternanis).
Während der Schluchtreise ist verboten: Jagen, Feuer zu entzünden, Sammeln von Kräutern und Blumen, sowie Unterkunft. Während der gesamten Strecke trifft man die Wächter auf den Maultieren, die die Betreuung der Reisenden im Falle von Problemen durchführen werden.

samaria-portes
Samaria_Gorge
Samaria_Gorge_11